HomeLageAKtivitätenReservierungLinks
 

Gîte des Forges: Ferienhaus in der Normandie

9 route des Forges
50570 Montreuil-sur-Lozon

Aktivitaeten

Ob Kulturreise oder Erholungsurlaub oder beides zusammen, die historischen und landschaftlichen Sehenswuerdigkeiten der Normandie sind zahlreich.

Mit 355 km Küste, mehr als 4500 km markierten Wanderwegen , 2 regionalen Naturparks, 5 Naturreservaten und 4000 Hektar Land, besitzt das Departement Manche eine noch vielseitige und unversehrte Natur.

Zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Mountain-Bike, auf dem Pferd, im Kanu/Kajak, mit dem Strandsegler, dem Surfbrett oder auch beim Angeln und Klettern profitieren Sie von allen Vorzügen der Manche, um Ihre Lieblingsaktivität nach Lust und Laune auszuüben.

Ideal ist hier auch der Urlaub mit Kindern!

Sportaktivitaeten

Wasser:
Mit mehr als 330 Meeresufer ist die Manche eines der größten und vielseitigsten französischen Küstendepartements. Ob auf hoher See oder in Bächen: Angelfreunde finden im Departement Manche viele günstige Fangstellen und nahe gelegene Unterkünfte Professionelle Angellehrer stehen zur Verfügung, um Sie zu begleiten und mit allen Techniken des Sportangelns vertraut zu machen

Land:
Wandern entlang der Küste, in einem Bocage-Hohlweg oder in einer der reizvollen Kleinstädte ist die beste Art und Weise die Vielgestaltigkeit der Landschaften im Departement Manche zu erkunden. Reitmoeglichkeiten gibt es zahlreiche.Fahrradausfluege bieten sich an.Die Vielseitigkeit und Qualität der Golfplätze macht das Departement Manche zu einem von den Liebhabern des Golf hoch geschätzten Urlaubsziel.

Kulturausfluege

Caen und Bayeux:
Wilhelm der Eroberer begegnet uns in den von ihm gestifteten Abteikirchen in Caen und besonders im berühmten Teppich von Bayeux aus dem 11. Jh.der die Eroberung Englands darstellt. Eine Eroberung anderer Art, nämlich die alliierte Invasion 1944, wird uns im Museum von Arromanches gezeigt.

Fast schon Bretagne:
Die Halbinsel Cotentin liegt gegenüber der Kanalinseln Chausey und Jersey und geht am südlichen Ende in die Bucht von Mont St. Michel über. Ihre Westküste ist überwiegend flach bis auf einen wilden Steilküstenabschnitt.

Tagesausfluge zu den Inseln Chausey oder Jersey sind moeglich.

Le Mont St Michel:
Le Mont St. Michel als UNESCO-Weltkulturerbe mit seiner fantastischen Lage ist eines der meistbesuchten Touristenziele Frankreichs. Je nach Gezeiten kann man sich dieser, wie eine Fata Morgana über dem Meer schwimmenden Abtei, nähern. In strategisch bedeutender Lage an der Grenze zwischen Normandie und Bretagne ( wobei jede der beiden Regionen das Alleinerbe fuer sich beansprucht!) entwickelte sich im 12. Jahrhundert ein bedeutsames Benedektinerkloster. Pilger kamen von weit um den heiligen Michael zu verehren. Das Kloster war im Mittelalter ein Zetrum von Wissenschaft und Lehre.